Projektmarketing

Ein Thema, welches sehr häufig nur stiefmütterlich im Projektmanagement behandelt wird ist das Projektmarketing. Dabei ist es so wie im Marketing allgemein sehr nützlich Emotionen zu erzeugen und ein bestimmtes Meinungsbild zu etablieren. Projektmarketing sollte daher bereits im Rahmen der Projektplanung berücksichtigt werden. Besonders hilfreich ist hierfür eine Umfeldanalyse und die Kenntnis, sowie Stimmung der Stakeholder zu kennen.  

Sie können über unternehmensinterne Newsletter die Stakeholder bei der Reise mitnehmen und sie regelmäßig über das Projekt, die anstehenden Herausforderungen und die großen und kleinen Erfolge informieren. Das schafft zum einen eine dauerhafte Präsenz Ihres Projektes und auf der anderen Seite schaffen Sie eine Identifikation mit dem Projekt. Mit dieser offenen Kommunikation und der ständigen Präsenz in der Öffentlichkeit des Unternehmens werden Ihnen neue Möglichkeiten eröffnet. Sie erhalten eventuell neue Unterstützer und mehr vertrauen durch den Lenkungsausschuss, da Sie ein transparentes Projekt haben, das Vertrauen schafft. Hierbei ist aber darauf zu achten, dass Sie keine Zeitung schreiben, sondern einen Newsletter, welcher ein Marketinginstrument darstellt. Achten Sie darauf das Projekt und das Team stets im positiven Licht dastehen zu lassen. Läuft es mal nicht so gut, dann schreiben Sie wie professionell und lösungsorientiert das Team mit der Krise umgeht und diese schnell aus dem Weg geräumt hat. Meiner Erfahrung nach ist es völlig ausreichend einmal im Monat einen zwei bis dreiseitigen und schön bebilderten Bericht zu verteilen. Sollte das Intervall zu klein gewählt sein, so wird der Newsletter schnell kontraproduktiv.  

Eine weitere Möglichkeit ist es passiv eine Verbundenheit und Präsenz zu zeigen. Spendieren Sie Tassen, Poloshirts oder ähnliches für das Team. Wichtig ist, dass die Teammitglieder stolz auf das Projekt sind und die Personen, welche nicht in Ihrem Projekt arbeiten sich wünschen das nächste mal dabei zu sein. Ich denke Sie können sich vorstellen, welchen Motivationsboost Sie damit erzeugen können. 

Ich denke Sie haben nun ein paar Denkanstöße erhalten und können nun mit Ihrem Team kreativ werden. Gute Erfahrungen habe ich gemacht mit personalisierten Shirts, einem Projektnamen, Videos, Newsletter und internen Vorträgen zum Projekt. Bitte beachten Sie aber auch die Aufwände dahinter und bleiben Sie beim Projektmarketing verhältnismäßig.  

Wenn Sie weitere Anregungen oder Unterstützung beim Projektmarketing benötigen fragen Sie unser Expertenteam um Rat. Unser Team unterstützt Sie sehr gerne und kann Ihnen auch Erfahrungswerte mitgeben. 

Vorheriger Beitrag
Krisenmanagement
Nächster Beitrag
Projektumfeldfaktoren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü